TIEFTEMPERATUR-EIGENSCHAFTEN VON POLYETHYLENSCHÄUMEN

LDPE-Schäume sind halbhart. Um LDPE-Schaumstoffen mehr Weichmacher ohne Elastizität zu verleihen, werden häufig 10-50% polare Copolymere als Bestandteil der Formulierung zugesetzt. Geeignete polare Copolymere sind Ethylenbutylacrylat (EBA), Ethylenmethylacrylat (EMA),... und Ethylenevinylacetat (EVA). Um geeignet zu sein, gibt es spezifische Anwendungen und Märkte wie z. B. Automotive, Bauwesen und Luft- und Raumfahrt, in denen oft exzellente Tieftemperatureigenschaften gefordert werden.

Die Glasübergangstemperatur (Tg) des Polymers zeigt den' Übergang' von einem harten und steifen zu einem gummiartigen Zustand an. Eine niedrige Tg ist daher wichtig, um weiche und flexible Eigenschaften bei Umgebungsbedingungen zu erhalten, die die meisten Anwendungen ausmachen.

EBA gemischt mit LDPE ist eine ausgezeichnete Wahl, um weiche und elastische Schäume herzustellen, die ihre Eigenschaften auch bei sehr niedrigen Temperaturen behalten.

Zu den Anwendungen für EBA/LDPE-Schaumstoffe gehören unter anderem Rohrisolierungen, Kompensatoren, Dichtungen und Campingmatten.

Alle Lucofin®-Typen der LUCOBIT AG basieren auf EBA und eignen sich damit hervorragend für den Einsatz in allen Polyolefin-Schaumstoffen, insbesondere in Schäumen, die überlegene Tieftemperatureigenschaften erfordern.